Kanton Obwalden

Das Familienleben bedeutet plötzlich etwas ganz anders als bisher. Es wird zu Hause gelernt, Gspänli und Lehrpersonen sind nicht mehr direkt erlebbar und anstatt der Pausenglocken rufen Mama oder Papa zum Znüni. Daneben arbeiten die Eltern oft noch von zu Hause aus oder versuchen händeringend den Spagat zwischen Arbeit und Familie ohne externe Unterstützung.

Wir alle erleben im Moment eine ganz besondere Situation mit speziellen Herausforderungen und es wird wohl einige Zeit brauchen, bis wir so etwas wie einen Alltag gefunden haben. Geben Sie sich und Ihren Familien etwas Zeit, mit der Situation klarzukommen und einen passenden Tagesablauf für alle zu finden. Setzen Sie sich und Ihre Kinder nicht unter Druck durch zu hohe Erwartungen.
Fabian Grolimund rät Ihnen folgendes: "Je mehr wir uns erlauben, unproduktive Tage zu haben, Erfahrungen zu sammeln und dazuzulernen, desto weniger zusätzlichen Stress bürden wir uns auf."

Vielleicht ist es stärkend für Sie, zu wissen, dass aktuell alle Familien vor der gleichen Herausforderung stehen. Wenn Sie Fragen haben oder Hilfe brauchen, wenden Sie sich an die Lehrpersonen Ihrer Kinder, an die Schulsozialarbeitenden oder fragen Sie bei Ihrer Gemeinde oder bei den Beratungsstellen um Unterstützung nach.